Hilfe, wenn die NTFS-Partition unter Linux keinen Zugriff zulässt

Wenn man aus einem Windowsrechner seine Datenfestplatte in einen Linuxrechner baut oder man das System auf Linux wechselt könnte es sein das die Festplatte nicht richtig angenommen wird. Das liegt mit unter daran, das Windows manchmal unsauber in die Partition schreibt und kleine Fehler mit einbaut. Diese werden von Windows aber gerne ignoriert. Solche Fehler werden eingebaut wenn der Computer unsauber herunter gefahren wird oder er nur im Ruhezustand ausgeschaltet wird.

Man kann diese Partition in Linux als Read-Only mounten was dem ein oder anderen vielleicht zum Zweck der Datenrettung reicht. Wenn man sie aber jedoch normal benutzen will sollte man das Dateisystem einmal mit ntfsfix überprüfen lassen.

user@computer:$ sudo ntfsfix /dev/sdc1

sdc1 steht für die Partition die repariert werden soll. In den meisten Fällen sollte dies die Fehler korrigieren und die Festplatte wieder mountbar machen.

Average Rating
0 out of 5 stars. 0 votes.

Flattr this!